Schlaganfall durch schlechte Luft

March 25, 2015

 

Freitag, 20. März 2015

 

Köln – Luftverschmutzung und Smog haben gesundheitliche Folgen für die Betroffenen, die von Atmungsproblemen bis zum Tod reichen können. Vor allem Feinstaub­verschmutzungen sind in den letzten Jahren mehr in den Fokus gerückt, da sie die Wahrscheinlichkeit steigern, an Atemwegs- oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu sterben. Darüber hinaus wird auch das Risiko eines Schlaganfalls höher, wie Barbara Hoffmann und Koautoren in einer aktuellen Studie im Deutschen Ärzteblatt (Dtsch Arztebl Int 2015; 112: 195-201) zeigen. Sie analysierte anhand von Bewohnern des Ruhrgebietes, wie oft bei ihnen Schlaganfälle und Herz-Kreislauf-Erkrankungen auftraten und wieviel Feinstaub und Lärm sie ausgesetzt waren.

Mehr als 4.400 Einwohner aus Bochum, Essen und Mülheim an der Ruhr nahmen an der Studie teil. Dafür wurden im Zeitraum von 2000 bis 2003 Teilnehmer ausgewählt, die zwischen 45 und 74 Jahre alt waren. Jährlich wurde erfasst, ob sie einen Schlaganfall oder eine Herz-Kreislauf-Erkrankung hatten oder ob sie daran verstorben waren.

 

 

Luftqualität, Schlaganfall und koronare Ereignisse: Ergebnisse der Heinz Nixdorf Recall Studie aus dem Ruhrgebiet

Die Zeiten der großen Smog-Episoden sind in Deutschland weitgehend Vergangenheit. Aber auch heute noch werden Grenzwerte für die Luftqualität häufig überschritten und es gibt Diskussionen um Umweltzonen, Umgehungsstraßen, Auflagen für die Industrie bis hin zu Eingriffen in den persönlichen Lebensstil.

 

Darüber hinaus analysierten die Autoren anhand der Wohnorte der Teilnehmer, wie hoch ihre Belastung mit Feinstaub und Lärm waren. Die Ergebnisse zeigen, dass es durch die Luftverschmutzung wahrscheinlicher wird, einen Schlaganfall zu erleiden. Einen Einfluss auf die Häufigkeit von Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder durch Lärmbelastung ließen sich nicht sicher nachweisen. Die Autoren betonen jedoch, dass die Daten tendenziell auf ein höheres Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen durch Feinstaub hindeuten.  © mei/aerzteblatt.de

Tags:

Please reload

Recent Posts
Please reload

Archiv
Please reload

Search By Tags
Please reload

Neue Servicestelle für Facharzttermine startet jetzt –...

24.01.2016

 

Wer dringend einen zeitnahen Facharzttermin braucht, kann sich künftig auch an eine neue Servicestelle wenden. Darauf hat die Bayerische Gesundheitsm...

1/5
Please reload

Featured Posts

Unsere Sprechzeiten:

 

Mo   8 -12 und 15 - 18 Uhr
Di     8 -12 und 15 - 18 Uhr
Mi    8 -13 Uhr
Do    8 -12 und 15 -18 Uhr
Fr    8 -13 Uhr


Termine nur nach Vereinbarung !