Hautkrebsvorsorge 

Auch wenn uns Sonne gut tut, kann die UV-Strahlung beim ausgeprägten Sonnenbaden unsere Haut schädigen. Besonders gefährdet sind Menschen mit hellem Hauttyp, roten Haaren und einer hohen Anzahl an Hautflecken und Muttermahlen.

 

Durch eine Hautkrebsfrüherkennung können auffällige Hautflecken entdeckt und beobachtet werden. Bei dieser Untersuchung wird die gesamte Hautoberfläche des Körpers am entkleideten Patienten untersucht und beurteilt. 

Ab dem 35. Lebensjahr wird alle 2 Jahre das Hautkrebs-Screening als Vorsorge angeboten.

Hierbei wird der gesamte Körper auf auffällige Hautflecken untersucht und beurteilt.